Artikel

Mit den Möglichkeiten wachsen

Patrick Streuper und Kai-Uwe Petersmeier (rechts) vor der neuen KOLBUS Produktionslinie

In den letzten Jahren hat sich die Auftragsstruktur von Petersmeier ebenso gewandelt wie die Kundenanforderungen. Die Nachfrage nach sehr kurzfristig zu liefernden Kleinauflagen steigt stetig. „Das führte immer häufiger dazu, dass kleine Auflagen per Hand produziert werden mussten, um die Kunden nicht zu verlieren“, sagt Kai- Uwe Petersmeier, einer der Geschäftsführer des Unternehmens. „Das ist ebenso umständlich wie unbefriedigend. Also musste eine wirtschaftliche Alternative dazu gefunden werden.“ Petersmeier hatte bereits seit einigen Jahren die Entwicklung von Maschinen zur Herstellung von Luxusverpackungen bei KOLBUS in Rahden mit Interesse verfolgt. Als 2019 mit dem abgeschlossenen Umbau eines neuerworbenen Gebäudes auf dem Firmengelände der nötige Platz zur Verfügung stand, entschied man sich für die Investition in eine Boxline von KOLBUS zur integrierten Schachtelproduktion.

Die Anlage ging im Oktober 2019 in Betrieb und besteht aus einer Nutschneidemaschine NM 101, einem Magneteinleger SW.M 400, einer Deckenmaschine DA 260 sowie Aufsetzmodulen für Boxen (SW.B 400) sowie flache Zuschnitte oder Magnetdecken (SW.BS 400). Zur Musterfertigung dient eine Handnutplatte NM.H 100. Eine Reihe von Aufträgen wurden bereits damit abgewickelt.

Die Investition in KOLBUS-Equipment ist strategisch angelegt und in die Zukunft gerichtet: „Wir wollen nicht nur auf aktuelle Anforderungen reagieren, sondern auch bereit sein für zukünftige Trends“ sagt Kai-Uwe Petersmeier. „Ich glaube an den Erfolg dieser technisch fortschrittlichen Investition. Wir sind gerade erst dabei, die vielen Möglichkeiten der Boxline zu entdecken – praktisch jeden Tag kommen neue Ideen hinzu.“ Einsatzmöglichkeiten sieht Petersmeier zum Beispiel in Premium-Verpackungen für hochwertige Spirituosen, ebenso wie originell gestaltete Speisekarten. Auch die Möglichkeit zur Fertigung scharfkantiger, nahtlos wirkender Schachteln mit ganz neuen Gestaltungsoptionen erweitert das Angebotsspektrum von Petersmeier. „Wir wachsen mit den Möglichkeiten – und mit guten Partnern wie KOLBUS“, lautet das Fazit von Kai-Uwe Petersmeier.